Eine Kirche ein System aber womöglich kein Glaube

Was wird uns nicht alles unter dem Deckmantel des Glaubens verkauft. Dabei scheint es so ziemlich egal zu sein welcher Glaube man nun nimmt. Irgendwo wird es wahrscheinlich wen geben der den Glauben so verdreht das eine angebliche Religion entsteht die es so nicht gibt und womöglich auch nie gab.

Wenn du dir die „Kirchen“ bzw. den ein oder anderen „Glauben“ anschaust dann sind sehr schnell viele offensichtliche Erfindungen erkennbar. Man motzt so sehr über dubiose Verkleidungen die Frauen anziehen müssen wenn sie einem (vergewaltigtem) Islam angehören aber man übersieht das so genannte „kath. Nonnen“ auch eine Art „Burka“ tragen. Aber es geht noch eine Nummer schlimmer.

Als Deckmantel nehmen einige Herren (…aber auch Damen) den Grund Kinder zu missbrauchen. Auch wenn der so genannte „Bischof“ Marx hier eine gewisse Ursache glaubt zu sehen ändert es nichts an dem Aspekt das sein eigener Glaube wohl ganz weit weg vom ursprünglichen „kath. Glauben“ sein mag. Wenn sein Chef der so genannte „Papst“ auf einem von Menschen gemachten Stuhl sitzt sage er immer die Wahrheit so eine Verbreitung im „kath. Glaube“. Wer es glauben mag …

Hinzu kommt das einige der „Religionsgruppen“ so groß geworden sind und sich eine gewisse „Macht“ angeeignet haben. Der „Vatikan“ ist ein anerkannter Staat was bedeuten kann das Angehörige des Staat Vatikan nicht an andere Länder ausgeliefert werden brauchen wenn sie zum Beispiel ein Kind missbraucht haben. Des weiteren kann die Tat auf dem „exterritorialen Boden“ des Vatikan verübt worden sein was bedeuten kann das einzig der Vatikan über Festnahme Anklage Bestrafung bestimmen kann.

Man erkennt das einige „Religionen“ so extrem missbraucht wurden das ein Missbrauch eines Kindes wohl noch zu den „einfachen alltäglichen“ Straftaten gehören könnte der wer die Menschen mit all dem vergewaltigten Religionsblödsinn verarscht der könnte womöglich auch kleine Kinder vergewaltigen … natürlich alles dann im Sinne der Religion.

Bischof: System Kirche schuld am Missbrauchsskandal

München (dpa). Die katholischen Bischöfe zeigen sich entsetzt über die Dimension des sexuellen Missbrauchs an Kindern und Jugendlichen in ihrer Kirche. „Tief bedrückt, erschüttert und beschämt sind wir von der Realität sexuellen Missbrauchs Minderjähriger in der katholischen Kirche“, sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx. Aus einer von der DBK in Auftrag gegebene Missbrauchsstudie gehe hervor, dass Priester ihre Macht für die Taten ausnutzten, berichtete „Zeit Online“. Die Studie soll am 25. September veröffentlicht werden.