Teil 2 – die van Guard des VC

Schon im Anfang zeigte sich innerhalb der RAF eine enorme Portion Unerfahrenheit. Wohl kaum haben Genoss*innen wie Meinhof Baader Ensslin oder Raspe geahnt auf was sie sich da eingelassen haben. Auch sie schienen in einer Art Gutglauben zu leben und zu denken das es in Deutschland dieses oder jenes Übel nicht  gäbe. Doch der beste Beweis wie ein Staat reagieren kann hatten die Genoss*innen doch vor Augen: Viet Nam.

Auch damals wußte man das dieser Viet Nam krieg auf einer Lüge basierte so wie heute noch viele Kriege auf Lügen basieren. Diese Lügen wurden bezielt bewußt ausgegeben um den krieg zu begründen. Da fällt also eine Weltmacht unter wissentlich falschen Angaben in ein fremdes Land ein. Das muss man sich verinnerlichen um zu verstehen das ein Gegner der so tickt zu schlicht allen Grausamkeiten fähig sein kann. Das gilt damals und es gilt heute noch. Doch gerade Viet nam 1965-75 insbesondere die ff. Werdegänge sollten auch zeigen das Revolution wirksam sein kann und am Ende zu Erfolg führen wird. Seit nun mehr als 100 Jahren kennt Viet Nam den so genannten „Vietcong“ oder auch kurz VC. Mit den Jahren wurde diese Truppe zur besten Eliteeinheit der Welt bezeichnet. Was der VC an Erfolge aufzuweisen hat ist und bleibt einmalig. Natürlich kam mit dem Ende der großen Kriege das Ende des herkömmlichen VC jedoch ist der VC auch heute noch wichtiger Bestandteil revolutionärer Kämpfe.

Die Spitze einer VC Einheit stellt die so genannte „van Guard“ dar. In der Regel sind es zwei Personen (Geschlecht egal) die dem Zug vorab gehen. Wenn überhaupt ist es genau das was du zuerst von einem VC Trupp zu sehen bekommst. An dieser Stelle sehen wir uns verpflichtet auch diesen Kommentar einzubinden:

Die Männer und Frauen der van Guard des VC sind meist einfache sehr liebevolle Menschen die auf Grund ihrer eigenen Überzeugung zu den besten Kämpfer*innen der Welt gehörten bzw. gehören was so von den Weltmächten bzw. deren Organisationen auch immer wieder bestätigt wird. Diese Genoss*innen setzten bzw. setzen wider und wieder ihr eigenes Leben für eine wirklich freie Welt für alle Menschen ein. Diese Genoss*innen sind für uns die wahren Helden der Weltrevolution. Wir werden gefallene Genoss*innen aber auch die lebenden aktiven Genoss*innen der van Guard des VC immer in Ehren halten. Sie sind die wahren Helden der Weltrevolution.

Diese Worte mussten gesagt sein denn gerade die RAF sollte die Hilfe des VC zu schätzen wissen. Seit 1984 wurde die RAF vom „großen bruder“ unterstützt und ein wichtiger bestandteil des „großen Bruders“ ist der VC. man schickte der RAF die Elite der Elite die ratschlaggebend agieren sollte jedoch für den Fall der Fälle im Extrem handeln sollte. Genau das Extrem sah man 1993 in Bad Kleinen und betont alle Seiten sollten dankbar sein das hier der VC eingegriffen hat. Ohne die Zuwendung der van Guard des VC wäre es 1993 in Bad Kleinen zu einer riesigen Entgleisung gekommen und es wären auf beiden Seiten zu einer enorm hohen Anzahl an Opfer gekommen. Beide Seiten verdanken also ihr Überleben dem gekonnten prof. Eingreifen der van Guard des VC.

Bis heute gibt es zu Bad Kleinen Fakten die sich niemand erklären kann (oder will). Das hat natürlich seinen grund denn für beide Seiten wäre es wohl ein Arschtritt zu sagen das eine Eliteeinheit des VC schlimmeres verhindert hat. Der VC sieht diese Lage aber anders und bekundet:

wir sind nicht dort gewesen um wem auch immer in den Arsch zu treten oder dumm aussehen zu lassen. Wir haben lediglich verhindert das ein Kindergarten Krieg spielt und das diese Kinder lernten was wirklich Krieg bedeuten würde. In Sekunden war also das Kriegsspiel vorbei. Beide Seiten haten Verwundete und Tote. man möge daraus lernen.

Der beteiligten Staaten lernten natürlich nicht bzw. sind bis heute nicht bereit zu lernen was man aber der RAF nicht nachsagen kann. An diesem Tag iN bad Kleinen stand die RAF schlicht ohne Führung da. Einige Genoss*innen versuchten „ihr eigenes Ding“ zu machen was aber damals und heute rein nichts mit der RAF zu tun hat. Die vad Guard übernahm wie es so üblich ist schlicht die Leitung der führerlosen Gruppe setzte Reformen ein half mit das aus der RAF heute eine RAF wurde die man wirklich als effektive Revolutionsgruppe bezeichnen kann.

Jetzt werden einige sicherlich nach Beweise rufen und Beweise dazu gibt es doch mehr als genug. Alleine der Überwachungswahn in Bad Kleinen sowie der Öffentlichkeit zur Verfügung stehenden Informationen sollten Beweis genug sein. Nicht nur die Spurensicherung sondern unabhängige Journalisten fanden Tage nach dem Einsatz Munitionsteile. Auch ein „rotes Auto“ dessen Kennzeichen man zwar erfasste aber bis heute nicht zuordnen konnte  wurde beobachtet und scheint sich im Nichts aufgelöst zu haben. Wenn alle Beteiligten als auch zeugen aussagen für mindestens 10 Sekunden lag alles regungslos zitternd am Boden und betete nicht sterben zu müssen und Genosse Grams schon fast tot auf den Gleisen lag – wer hat den Kugelhagel von dem jeder spricht veranstaltet ?

10 Sekunden die sich niemand erklären kann. Damals wie heute ist bekannt das ein VC Zug zirka 10 Sekunden für eine Gefechtssituation verbraucht.

Aber es geht hier weniger um Beweise sondern mehr um den Aspekt das eine Gruppe also die RAF plötzlich beste Unterstützungen bekam. Hilfen die die heute RAF erst zu dem machte was sie ist: eine Revolutionsgruppe die fast ganz ohne Gewalt Bomben Granaten Entführungen usw. so zusagen völlig legal agiert. Das widerum ist natürlich gerade den gegnern der Revolution ein Dorn im Auge und egal was man damals wie heute unternimmt die Angriffe laufen wie im Viet Nam Krieg 65-75 und ff. schlicht ins leere.

Dazu abschließend die Worte eines VC:

der VC erfüllt einen Auftrag. Alles andere ist dem VC egal.