Menschenverachtende Religionsvergewaltiger

Religion wird  immer wieder vergewaltigt und im Namen der Religion werden die schlimmsten Taten begangen. Erstaunlich an der Sache ist das solche Täter kaum wirklich zur Rechenschaft gezogen werden. Einmal wieder hat nun der so genannte „Papst“ sein Hass gegen Andersdenkende losgelassen. Hätte jemand sonst derartigen Hass gezeigt müsste man längst mit dem Einsatz des Staatsschutz oder eines SEK rechnen. Ganz anders beim Papst. Aber was nicht ist sollte mal gemacht sein.

Papst nennt Homosexualität Modeerscheinung

Rom (dpa) – Papst Franziskus ist wegen Homosexueller in der Kirche in Sorge. „In unseren Gesellschaften scheint es gar, dass Homosexualität eine Mode ist, und diese Mentalität beeinflusst auf gewisse Weise auch die Kirche“, sagt er in einem Interview auf Spanisch, das am Montag in einem Buch veröffentlicht werden soll. Homosexuelle Menschen im Klerus und in Priesterseminaren bereiteten ihm Sorgen, es sei eine „sehr ernste Angelegenheit“. Menschen mit „dieser tiefverwurzelten Tendenz“ sollten seiner Meinung nicht in Seminaren oder zu religiösen Orden zugelassen werden.