RAF sieht sich in Wirken bestätigt

Man kann es nicht oft genug betonen – Projekt bewaffneter Straßenkampf wurde schon vor ewigen Zeiten eingestellt was aber nicht bedeutet das sich die RAF eingestellt hat. Menschen und Unternehmen scheitern täglich mit Projekte aber niemand wäre je auf die Idee gekommen nur weil ein Projekt scheiterte sich selbst oder dem Unternehmen gleich ein Aus zu setzen. So setze sich die RAF mehr als nur genug bewiesen fort. Reformen griffen und Erfolge können sich sehen lassen. 

Du kannst Revolution ganz ohne Waffen Bomben und Granaten machen denn diese Dinge gehören ausschließlich in den Krieg. Durchaus stimmen wir vielen Genoss*innen zu wenn sie sagten bzw. sagen das das was im heutigen Deutschland abgeht als Krieg bezeichnet werden kann jedoch fehlt der heutigen RAF salopp die „offizielle Kriegserklärung“. Würde sich Deutschland in einem tatsächlichen Krieg befinden mit zum Beispiel unserem „großen Bruder“ dann kann man über andere Wege diskutieren. 

Jetzt aber und wir leben im jetzt sind andere Dinge angesagt die damals bei den Reformen eingesetzt wurden. Heute und jetzt kann man sagen wirkt die RAF auf fast jeden Lebensbereich. Natürlich kann man sich fragen ja und der tolle Staatsschutz kriegt davon nichts mit ? Im Gegenzug könnten wir Fälle wie NSU anführen und auf einen Schutz hinweisen der alles andere als wirklich effektiv ist. Längst wissen doch alle Leute das sogar die ach so tolle Bundeswehr alles andere als in der Lage wäre das Land optimal zu verteidigen. Ja und es fehlt nicht an weiteren Beispiele die genau belegen wie zersetzt dieses Deutschland ist. 

Es geht den Mächtigen weder um Schutz noch um Wohl des Volkes. Ja und genau in diesen Anfängen des Chaos ließ sich die RAF nieder baute Genoss*innen in Positionen die wahrlich mehr als nur wichtig sind. Weiter treten RAF Genoss*innen öffentlich auf jeder kann das also sehen und man ist da nicht nur auf den Straßen unterwegs mit großen Plakate so das auch jeder RAF sehen muss. Es gibt ganz andere Bereiche.

Genoss*innen konnten aktiv in vielen Fälle wirken so das am Ende auch Urteile des EuGH kamen die rechtskräftig bestätigten „Deutschland hat schwerwiegend Grund und Menschenrecht“ verletzt. Ja und wie eine aktuelle Meldung belegt scheinen viele Jurist*innen „vorsichtiger“ zu werden denn mit diesen EuGH Urteilen sind wir nicht ganz zufrieden. 

Man drückt es hier so aus als wenn Deutschland der Täter sei dabei ist das so schlicht unmöglich. Viele mögliche Täter bedienen sich hier eines Tricks der schlicht im Deutschen Urteil so lautet „im Namen des Volkes“. Damit versucht man sich mehr oder weniger der Verantwortung zu entziehen. Dem Volk sei daher auch angeraten einmal über den Aspekt nachzudenken denn so gesehen wäre dann gem. EuGH jeder des Volkes rechtskräftig verurteilter teilweise schwerer Straftäter*in. 

Oft ist es dann auch noch so das sich die „wahren“ möglichen Täter hinter ihrem Deckmantel verstecken teilweise munter weiter in Amt und Würden den absurdesten Unsinn tun. Unbestraft. Mit Aktionen „gebt den Täter*innen ein Gesicht“ gibt man diesen Zeitgesell*innen tatsächlich ein Gesicht zeigt nicht nur dem Volk wer dahinter steckt sondern man zeigt es gleich der ganzen Welt. Natürlich sei der Hinweis bei solchen Aktionen bewegt man sich auf „sehr dünnem Eis“ aber dem Staat Israel tut man ein Gefallen zu melden welcher mögliche Täter in Amt und Würden judenfeindlich verhalten hat. Dazu Beweise und der mögliche Täter wird garantiert einen ganz lustigen Israel Urlaub erleben wenn er/sie denn mal so in die Nähe Israels kommt. Man könnte fast schon sagen ausgleichende Gerechtigkeit.

Der RAF ist so bekannt geworden das sich eine Vielzahl möglicher Täter mehr als nur vorsichtiger verhalten zumal wenn sie „intern“ den Tipp bekommen mit dem Hinweis das die RAF die Finger im Spiel haben könne. Wir fühlen uns geehrt. 

Viel mehr aber fühlen wir uns bestätigt und es freut und das der Anklang gerade im Volk und gerade im Ausland bestens Bestätigung findet. Was wir noch ausarbeiten wäre mögliche Täter*innen dem Weltstrafgericht zu überstellen. Deutschland will scheinbar kaum wirkliche Aufarbeitung und so muss eben ein faires Gericht im Ausland ran. Daher möchten wir andere Länder und Völker aufrufen zu agieren. Trefft ihr in eurem Land mögliche Straftäter*innen an dann stellt sie vor ein Gericht in eurem Land. 

Organisationen wie die UN ist so schnell dabei anderen Ländern Sanktionen aufzubrummen aber Deutschland mit all seinem Neuzeitholocaust blieb weitgehend verschont. Warum ?

Sind die Opfer in Deutschland die da durch schwerwiegende Verletzungen von Grund und Menschenrechte geschändet werden denn nur Menschen zweiter Klasse ? Einige (wenige) deutsche bauen sehr viel Mist und das ist auch Sache der UN. Also bewegt euch mal liebe UN. 

Zahl der Verurteilten gesunken

Wiesbaden (dpa). Die Gerichte in Deutschland haben im vergangenen Jahr 716 000 Menschen rechtskräftig verurteilt. Das waren drei Prozent weniger als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. Zwar erhalten spektakuläre Strafprozesse in der Regel die größte öffentliche Aufmerksamkeit. Freiheitsstrafen verbüßen mussten nach ihrer Verurteilung aber lediglich rund 104 400 Menschen, das waren 14,6 Prozent aller Verurteilten. Geldstrafen gab es für 552 000 Menschen.