Tschüß Herr Maaßen

Hallo Herr Maaßen. Wer den Mächtigen nicht passt wird schnell gefeuert aber darf sich dem Wohlwollen der Mächtigen sicher sein. Dieser einstweilige Ruhestand zeugt davon. Auch wenn wir Sie nun als eine Art „Gegner*in“ bezeichnen würden wollen wir auch unseren Gegnern bei Abschied einen angenehmen Ruhestand wünschen. Sie erkennen auch in Sachen Anstand hat die RAF Veränderungen gehabt was wahrscheinlich aber einige Ihrer Mitarbeiter*innen wieder (wie einige es wörtlich selbst ausdrücken) „verwirren“ wird. 

Gerade in Ihrer Amtszeit sind wir mit einigen Ihrer Mitarbeiter*innen in Kontakt geraten was uns nicht sonderlich störte denn wir kennen unsere Gegner*innen. Bereits Genossin Meinhof wusste zu kritisieren das die Verfassung nicht mehr das ist was sie mal war und so schützt das BfV eher eine Verfassung die schon lange keine wirkliche Verfassung mehr ist sondern womöglich nur noch ein Machwerk der Mächtigen die um jeden Preis unter egal welcher Situation die Macht erhält und das Volk gänzlich entrechtet. 

Abgesehen davon soll das BfV doch schützen also ein Schutz salopp vor bösen Buben und Mädels bieten. In Sachen der Nazis hat sich das BfV da aber keineswegs mit Ruhm bekleckert und womöglich gibt es noch viele andere Fälle wo der Mensch nur noch den Kopf schütteln kann. Aber so tickt eben das BfV und da haben Sie mehr oder weniger einfach nicht rein gepasst. 

Sei nun wie es ist. Wir wünschen Ihnen wie bereits angeführt noch einen angenehmen Ruhestand wobei Sie jedoch nie vergessen sollten das jede*r der einst gegen das Volk handelte irgendwann einmal vor einem guten Gericht dafür Verantwortung tragen muss. Schade das Sie zu Amtszeiten nicht diesen Mut hatten Verantwortung für womöglich schwere Verfehlungen zu tragen.